DOLPINA Sondennahrung Portfolio
DOLPINA Sondennahrung Portfolio
DOLPINA Sondennahrung Portfolio

DOLPINA® Sondennahrung: Das Versorgungskonzept

Mit DOLPINA® Sondennahrungen stellt DOLP Medical ein auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmtes Versorgungskonzept zur enteralen Ernährungstherapie zur Verfügung. 

DOLPINA® Sondenkost ist anwenderfreundlich und gut verträglich.

DOLPINA® Sondennahrung enthält alle für die tägliche Ernährung lebenswichtigen Nährstoffe und stellt so dauerhaft eine vollwertige und gesunde Ernährung sicher.

DOLPINA® Sondennahrung ist verordnungsfähig und gegenüber Krankenkassen erstattungsfähig.

DOLPINA® Sondenkost gibt es in unterschiedlichen Varianten. Auch für Ihre individuelle, vom Arzt verordnete Ernährungstherapie steht etwas Passendes zur Verfügung.

DOLPINA Applikationstechnik

DOLPINA Applikationstechnik

DOLP Medical stellt neben den Sondennahrungen ein stetig wachsendes Sortiment an DOLPINA® Technikprodukten für für die enterale Ernährung bereit. Dies umfasst enterale Spritzen ENFit®, PEG-Verband-Sets für PEG, SPK, ZVK, ein Überleitsystem für die Schwerkraftapplikation sowie Zubehör für die Bolusversorgung, wie z.B. einen Bolus Adapter. 

 

Zum Sortiment der enteralen Technik

Einsatzgebiet der Sondennahrung

DOLPINA® Sondennahrungen sind Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diäten). Die Produkte sind generell indiziert, wenn der Bedarf an Nährstoffen auf oralem Weg nicht ausreichend gedeckt werden kann.

Aufgrund ihrer Nährstoffzusammensetzung sind sie zur ausschließlichen Ernährung geeignet, d.h. auch über einen langen Zeitraum hinweg ist eine bedarfsdeckende Versorgung mit allen Nährstoffen gewährleistet.

DOLPINA® Sondennahrungen sind besonders geeignet bei: 

  • bestehender oder drohender Mangelernährung,
  • akuten oder chronischen Kau- und Schluckbeschwerden, z.B. bei neurologischen oder geriatrischen Erkrankungen, nach kieferchirurgischen Eingriffen,
  • Behinderung der Nahrungspassage, z.B. Stenosen,
  • neurologischen Erkrankungen, z.B. Schlaganfall, senile Demenz, Alzheimer,
  • gastroenterologischen Erkrankungen, z.B. chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Fettverwertungsstörungen, nach chirurgischen Eingriffen
  • konsumierenden Erkrankungen, z.B. Tumorerkrankungen, Infektionen.

Eine detaillierte Indikationsübersicht für alle DOLPINA® Sondennahrungen finden Sie hier zum Herunterladen: 

Zur Indikationsübersicht

Anwendungshinweise für die Sondenkost

Die Produkte werden mit größter Sorgfalt hergestellt. Für eine gute Verträglichkeit bei der Anwendung und lange Haltbarkeit der Nahrungen empfehlen wir Ihnen, die Anwendungshinweise für die Produkte zu berücksichtigen.

Anwendungshinweise zur Nahrungs- und Flüssigkeitsgabe

  • Vor Gebrauch Aussehen prüfen und Nahrung schwenken, um ggf. Ablagerungen zu lösen.
  • Nicht verdünnen oder mit Medikamenten versetzen.
  • Bei Zimmertemperatur verabreichen, um Unverträglichkeiten zu vermeiden.
  • Angebrochene Sondennahrung muss unter Beachtung der allgemeinen Hygienevorschriften innerhalb von 24 Stunden aufgebraucht werden.
  • Die Dosierung sollte einschleichend erfolgen und die vollständige Tagesdosis, je nach individueller Verträglichkeit, in 3 bis 4 Tagen erreicht werden.
  • Bei ergänzender Sondenernährung muss die orale Nahrungsmenge bei der Erstellung des individuellen Ernährungsplans berücksichtigt werden.
  • Flüssigkeitsgabe: Der individuelle Flüssigkeitsbedarf kann zum Teil über die in der Sondennahrung enthaltene Flüssigkeit gedeckt werden. Bestehende Differenzen zum Flüssigkeitsbedarf müssen durch die zusätzliche Gabe von Flüssigkeit (z.B. stilles Mineralwasser oder Leitungswasser mit Trinkwasserqualität oder Trinkwasser) ergänzt werden.

Anwendungshinweise zur Sondengröße

Zur Gewährleistung optimaler Flussraten bei der Verabreichung der Nahrungen empfehlen wir in der Regel: 

  • bei Pumpenapplikation eine Sondengröße von ≥ CH 8
  • bei Schwerkraftapplikation eine Sondengröße von ≥ CH 12

Anwendungshinweise zur Lagerung

  • In geschlossenem Zustand sollte Sondennahrung bei Raumtemperatur (15 – 25 °C) gelagert werden.
  • Die Nahrung sollte trocken gelagert werden (z.B. in einem Schrank), direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie vermeiden.
  • Eine Kühllagerung (bis 4 °C) bis maximal 3 Monate ist ohne Qualitätsverluste möglich.
  • Eine Lagerung bei höheren Temperaturen (bis zu 40 °C) ist bei allen Sondennahrungen bis zu einem Monat möglich. Eine Lagerung bei höheren Temperaturen bewirkt grundsätzlich:
    • Aufnahmen Milchbestandteile bzw. Ausflocken der Nahrung
    • eine Verschlechterung der Sondengängigkeit
    • eine dunklere Farbe
    • einen beschleunigten Vitaminabbau
Produktkataloge herunterladen

Nährstoffprofil Sondennahrungen

Hier finden Sie die detaillierten Nährstoffprofile unserer Sondennahrungen im Vergleich.

Nährstoffprofil herunterladen

Häufige Fragen und Antworten

Welche Sondennahrungen sind normokalorisch bzw. isokalorisch (=1kcal/ml)?

  • DOLPINA® STANDARD
  • DOLPINA® STANDARD FIBRE
  • DOLPINA® SOYA FIBRE D
  • DOLPINA® PEPTID

Welche Produkte sind hochkalorisch bzw. hyperkalorisch (>1,2kcal/ml)?

DOLPINA® ENERGY FIBRE und DOLPINA® ENERGY PROTEIN MCT.

Welche Sondennahrungen sind frei von Ballaststoffen?

  • DOLPINA® STANDARD
  • DOLPINA® ENERGY PROTEIN MCT
  • DOLPINA® PEPTID

Welche Sondennahrung enthält ausschließlich pflanzliches Eiweiß?

DOLPINA® SOYA FIBRE D enthält ausschließlich Sojaeiweiß und daher nur pflanzliches Eiweiß.

Welche Sondennahrungen enthalten einen hohen Anteil an MCT-Fetten?

DOLPINA® ENERGY PROTEIN MCT und DOLPINA® PEPTID.

Welche Nahrung setze ich bei verminderter Glukosetoleranz, Blutzuckerschwankungen und Diabetes mellitus ein?

DOLPINA® SOYA FIBRE D.

Welche Sondenkost kann ich bei M. Chron / Colitis ulcerosa verabreichen?

Bei akutem Schub: DOLPINA® STANDARD und DOLPINA® PEPTID

In der Remissionsphase: DOLPINA® STANDARD FIBRE, DOLPINA® ENERGY FIBRE, DOLPINA® SOYA FIBRE D.

Welche Sondennahrungen eignen sich besonders bei Laktoseintoleranz und Milcheiweißallergie?

DOLPINA® SOYA FIBRE D.

Welche Sondenkost sind kosher und / oder halal?

Alle DOLPINA® Sondennahrungen sind koscher. Alle Sondennahrungen - mit Ausnahme von DOLPINA® Peptid - sind halal.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

Präsenz Seminare
DOLP Akademie: Präsenz-Seminar Dolpina Praxistage

DOLPINA Praxistage

Dieses Praxis-Seminar ermöglicht den fachlichen Austausch und Expertenrunden zur enteraler Ernährungstherapie mit DOLPINA.
  • 04.06.2024, 10:30 Uhr -
    05.06.2024, 14:00 Uhr
  • Fulda, Sieben Welten Hotel & Spa Resort
  • 1,5 Tage
Applikationstechnik
DOLPINA enterale Spritzen ENFit von DOLP Medical

DOLPINA® enterale Spritzen ENFit®

Enterale Spritze ENFit für die Verabreichung von Flüssigkeiten, wie etwa einem flüssigen oder in Wasser gelösten Medikament, Wasser sowie Trink- und Sondennahrung.
Applikationstechnik
DOLPINA Schwerkraft-Überleit-System ENFit/ENPlus+ von DOLP Medical

DOLPINA® Schwerkraft-Überleit-System ENFit®/ENPlus+

Schwerkraftüberleitsystem zur Verabreichung von Sondennahrung und Flüssigkeiten über eine Ernährungssonde.